Lesezeichen

Sudoku schwer

Sie sind bereits sehr geübt im Lösen von Sudoku Rätseln und suchen eine neue Herausforderung? Probieren Sie doch einmal ein schweres Sudoku. Hier können Sie anspruchsvolle Rätsel gegen die Uhr spielen.

Unsere Schwierigkeitsstufen

Wenn das Sudoku doch schwieriger sein sollte

Wünschen Sie sich ein anspruchsvolleres Sudoku, dann probieren Sie doch unser Sudoku sehr schwer oder für teuflischen Spielspaß das Sudoku höllisch. Wenn Sie sich doch einmal an einem schweren Sudoku verbissen haben, dann gibt es auch hier die Lösungshilfe. Ist diese aktiviert, wird Ihnen bei Eintragung der Ziffern angezeigt, ob Ihre Eingabe richtig oder falsch ist. Ist die Zahl rot, stimmt Sie nicht; ist die Zahl grün, war Ihre Eingabe korrekt. Bitte beachten Sie aber, dass nach Aktivierung der „Hilfe“-Funktion kein Eintrag in den Tages-Highscore mehr erfolgen kann.

Wie spielt man Sudoku?

Ein Sudoku-Rätsel besteht aus neun Boxen mit jeweils 3x3 Zellen. Zu Beginn sind bereits in einigen beliebigen Zellen Ziffern zwischen 1 und 9 vorgegeben. Ziel ist es, die übrigen Zellen des Sudoku-Rätsels ebenfalls mit Ziffern zwischen 1 und 9 zu füllen. Und zwar so, dass innerhalb einer Box sowie in jeder horizontalen und vertikalen Reihe des Gesamtfeldes jede Ziffer nur einmal vorkommt.

Kann ich das ZEIT Sudoku auf dem Smartphone spielen?

Ja. Unsere Sudokus sind wie alle Spiele von ZEIT ONLINE responsiv im Browser oder in der ZEIT ONLINE App (Android, iOS) spielbar.

Kann ich mehr als eine Ausgabe vom Sudoku spielen?

Über das Aufklappmenü am oberen linken Rand des Spielfelds können Sie zwischen den verfügbaren Sudokus wechseln. Täglich gibt es ein neues Spiel in jeder unserer Schwierigkeitsstufen.

Kann ich das ZEIT Sudoku auch ausdrucken?

Alle im Archiv gespeicherten Rätsel stehen Ihnen jederzeit als Sudoku-PDF zum Ausdrucken zur Verfügung.

Wie oft erscheint das ZEIT Sudoku?

Für alle Schwierigkeitsstufen erscheint täglich ein neues Spiel.

Wie werde ich Sudoku-Knacker?

Am besten spielen sie sich durch die unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen von leicht zu höllisch durch - je höher der Schwierigkeitsgrad desto weniger vorgegebene Ziffern. Das ZEIT Sudoku gibt es in 5 Schwierigkeitsstufen, von denen ihnen drei täglich kostenlos zur Verfügung stehen:

Kann ich das ZEIT Sudoku kostenlos spielen?

Die Schwierigkeitsstufen leicht, mittel und schwer sind kostenlos und ohne Anmeldung spielbar. Für die Schwierigkeitsstufen sehr schwer und höllisch ist ein Z+-Spiele- oder Digitalabonnement erforderlich.

Was bedeutet Sudoku?

"Su-" heißt "Nummer" und "-doku" bedeutet "einzeln", Sudoku bezieht sich also auf das Isolieren von Zahlen.

Wer hat Sudoku erfunden?

Sudoku wurde das erste Mal wahrscheinlich um 1970 in New York vom Rätselspezialisten Dell in seinem Magazin Mathematische Rätsel und logische Probleme veröffentlicht. Der Weg zu einem Sudoku Online war also noch weit. Im April 1984 publizierte der Zeitschriftenverleger Nikoli in Japan das Rätsel in der Zeitung Monthly Nikolist. Dort trug es jedoch den Namen Kaji Maki – wie der Nikoli-Präsident. Erst später wurde es umbenannt in Sudoku.

Warum ist Sudoku so beliebt?

Der Grund für die große Popularität? Englische Rätsellöser sprechen von einer großen Befriedigung, die sich einstelle, wenn das Rätsel endlich gelöst sei. Rund 15 Minuten dauert es in der Regel bis zur Lösung. In schwierigen Fällen aber auch mehrere Stunden.